SG Bachem/Walporzheim

Informationen rund um die SG Bachem/Walporzheim sowie ihrer Einzelvereine SV Bachem und SV Walporzheim. Jeder ist eingeladen, hier Informationen und Meinungen zu veröffentlichen.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Austausch | 
 

 Jahresfazit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Reiner



Anzahl der Beiträge : 1983
Anmeldedatum : 07.01.08

BeitragThema: Jahresfazit   Fr 01 Jan 2010, 17:53

Ein Wechselbad der Gefühle erlebt die Erste Mannschaft der SG Bachem/Walporzheim im bisherigen Saisonverlauf in der Kreisliga C Ahr.

Mit einem furiosen 7:3-Sieg gegen Aufsteiger SC Sinzig II in die Saison gestartet, gingen die folgenden sechs Partien allesamt verloren, zudem mit einer hohen Anzahl an Gegentoren.

Anschließend erfolgte jedoch eine Siegesserie. Fünf Spiele in Folge gewannen die Schützlinge von SG-Coach Uwe Krüger, und der 1:0-Auswärtssieg beim bis dahin und auch anschließend ungeschlagenen Klassenprimus SG Wehr/Rieden bildete einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde.

Eigentlich wäre dieser Auswärtserfolg der sechste Dreier in Folge gewesen, wäre unsere Mannschaft nicht einen Spieltag zuvor Opfer eines rätselhaften Spielabbruchs geworden. Vier Minuten vor Ende der Partie gegen Brohl brach der Schiedsrichter die Partie unter nicht nachvollziehbaren Gründen bei einer 3:2-Führung für unsere Mannschaft ab.

Somit musste die Kreisspruchkammer entscheiden, und diese urteilte, dass sowohl für die SG Bachem/Walporzheim als auch für die SG Brohl die Partie als verloren zu werten ist.

Gegen dieses Urteil hat die SG Bachem/Walporzheim Berufung eingelegt. Zwar sind die Aussichten erfahrungsgemäß eher gering, aber hier besteht zumindest die kleine Hoffnung, dass in der Berufungsverhandlung ein anderes Urteil gefällt wird, da der Kreisspruchkammer sowohl in der Beweisaufnahme als auch in der daraus resultierenden Urteilsbegründung Fehler unterlaufen sind.

Angesichts der Situation im Niemandsland der Tabelle stellt sich sicher manch einer die Frage, warum der Aufwand der Berufung betrieben wird. Dies hat zwei Gründe: Zunächst fühlen wir uns zu Unrecht bestraft, da der Schiedsrichter das Spiel nicht hätte abbrechen dürfen und die von ihm genannten Gründe nicht den Tatsachen entsprechen und zum Teil auch widersprüchlich sind. Es ist unser Recht, vor der Bezirksspruchkammer noch einmal entschieden unseren Standpunkt darzulegen und auf diese Ungerechtigkeit hinzuweisen.

Wichtiger ist aber die Tatsache, dass unsere Mannschaft nun in dieser Saison mit einem schuldhaft verursachten Spielabbruch belastet ist. Gemäß Spielordnung würde ein weiterer solcher Vorfall dazu führen, dass unsere Mannschaft mit dem Zwangsabstieg bestraft würde. Da niemand weiß, was die Zukunft bringt, sehen wir es als unsere Pflicht an, gegen dieses Fehlurteil Berufung einzulegen, auch wenn die Erfolgschance sich erfahrungsgemäß im einstelligen Prozentbereich bewegt.

Ansonsten hoffen wir, dass unsere Mannschaft sich nach der Winterpause in guter Verfassung präsentiert und dem ein oder anderen Favoriten noch ein Beinchen stellen kann. So wie im vergangenen Frühjahr, also sowohl der spätere Meister Müllenbach als auch Vize-Meister Kripp auf heimischem Geläuf geschlagen wurden. Um jedoch noch einmal ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können, dazu ist der Rückstand auf den zweiten Platz mit 16 Punkten Abstand viel zu groß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Jahresfazit
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SG Bachem/Walporzheim :: Archiv :: 1. Mannschaft bis Saison 2015/2016-
Gehe zu: