SG Bachem/Walporzheim

Informationen rund um die SG Bachem/Walporzheim sowie ihrer Einzelvereine SV Bachem und SV Walporzheim. Jeder ist eingeladen, hier Informationen und Meinungen zu veröffentlichen.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 26.Spieltag: BaWa gegen SC Wassenach (1:0) 5:1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MircoW



Anzahl der Beiträge : 59
Alter : 40
Ort : 53489 Sinzig
Anmeldedatum : 20.12.13

BeitragThema: 26.Spieltag: BaWa gegen SC Wassenach (1:0) 5:1   Mi 25 Mai 2016, 17:09

Tore, Abschiede und Emotionen

Am letzten Spieltag der Saison 2016/17 ließ es die 1.Mannschaft der SG Bachem / Walporzheim nochmal so richtig krachen. Zum Abschied standen mit Christoph „Zorro“ Wirfs (Wechsel zur SG Oberahrtal), Keeper Sven Laskowski (Wechsel zum BC Ahrweiler) und Kapitän Timo Auen ( 2.Mannschaft) drei Spieler in der Startelf die die Boys in Blue nach der Saison schweren Herzen verlassen. Aber alles der Reihe nach.

Die Gastgeber drängten den Aufsteiger aus Wassenach in den ersten zwanzig Minuten tief in deren Spielhälfte zurück. Angetrieben vom agilen und spielfreudigen Youngster Raphael „Ralli“ Muskulus, der heute auf der Spielmacherposition agierte ergaben sich schon früh im Spiel einige vielversprechende Torchancen. Die Beste vergab Muskulus höchstpersönlich, als er nach einem Solo über den rechten Flügel in den Strafraum eindrang und nur an der Querlatte aus kurzer Distanz scheiterte (18.). Der scheidende Christoph Wirfs scheiterte bereits zuvor per Volleyschuß am rechten Torpfosten. Der dritte im Bunde der in der 1.Halbzeit zu guten Möglichkeiten kam war der junge Jan Schoorens, der vornehmlich über die rechte Angriffsseite kam und immer wieder zu gefährlichen Sprints in die Tiefe ansetzte.  Nach einer halben Stunde wechselte Jan Schoorens dann ins für ihn ungewohnt Sturmzentrum, er wurde von Stevan Bradsic am rechten Flügel ersetzt. Die Gäste aus Wassenach kamen lediglich bei einfachen Ballverlusten zu einigen Kontermöglichkeiten, die aber meist wieder von der umsichtigen BaWa Abwehr geklärt werden konnten, oder meist in ungefährlichen Fernschüssen mündeten. Keine fünf Minuten nach der taktischen Änderung hätte Schoorens seine Farben fast in Führung geschossen, aber er verpasste aus kurzer Distanz per Grätsche, den von Stevan Bradasic hart nach innen gespielten Flachpass nur um Millimeter. In der 38.Minute dann aber die Erlösung für die Anhänger der Blauen. Rechtsverteidiger Yannic Uth fand mit einer gut getimten Flanke hinter die Gäste Abwehr „Sturmtank Jan Schoorens“. Dieser war seinem Bewacher enteilt und traf per Direktabnahme aus gut 8 Metern. In der 40.Minute wurde es dann zum ersten Mal emotional. Kapitän Timo Auen verließ unter Dauerapplaus seiner Mitspieler und der Zuschauer den Platz. Auen die Binde an Christoph Wirfs ab und wurde von Manuel Schnitzler auf der Linksverteidigerposition ersetzt. „Das Team und wir im Trainerteam sind Timo sehr dankbar für die letzten Jahre. Er war immer ein Vorbild an Einsatz und Wille. Er wird uns fehlen“, so BaWa Coach Mirco Walser. Damit ging es mit einem verdiente, aber letztlich mageren 1:0 in die Kabine.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff dann das 2:0. Der scheidende Christoph „Zorro“ Wirfs traf zum 2:0 (46.)  Mittelfeldantreiber Patrick Mauel hatte einen Ball im Mittelfeld erkämpft und ging sofort im Tempodribbling auf die entblößte Gästeabwehr zu und bediente kurz vorm Strafraum den links mitgelaufenen Wirfs. Dieser blieb cool und vollstreckte per Linksschuss in rechte unter Eck. Groß war der Jubel beim Torschützen und der gesamten Trainerbank, war es doch ein perfekter Abschied für den bereits seit drei Jahren torlosen „Zorro“.  In der 48.Minute dann der überraschende und unnötige Anschlusstreffer der Gäste. Vorausgegangen war ein langer Ball in den Bachemer Strafraum. Innenverteidiger Walter Knieps hatte sich wohl auf seinen Keeper Sven Laskowski verlassen, die blieb allerdings auf der Linie. So musste Knieps in den Kopfball gehen und verlängerte den Ball unglücklich unter die eigene Torlatte. Wer aber nun dachte die Gäste würden nochmals Morgenluft wittern, der sah sich getäuscht. Direkt nach dem Anschlusstreffer spielte wieder nur die Heimelf und kontrollierte die Partie nach Belieben. In der 51.Minute wurde der ausgepumpte Jan Schoorens durch Thomas Dederich ersetzt. Und in der 65.Minute dann der Abschied von Publikumsliebling Christoph „Zorro“ Wirfs auch er verließ den Platz unter Dauerapplaus und wurde durch Stürmer Justin Risch ersetzt. „Zorro wird uns als immer gut gelaunter und zuverlässiger Spieler und Mensch fehlen. Er kam damals von 5 Jahren als erster meiner Neuzugänge nach Walporzheim und ich denke wenn der Umzug nicht gekommen wäre würde er uns auch erhalten bleiben,“ so Mirco Walser. In der 70.Minute dann die endgültige Vorentscheidung der Eingewechselte Thomas Dederich war auf der linken Seite durchgebrochen und passte den Ball im Strafraum uneigennützig auf den mitgelaufenen Raphael „Ralli“ Muskulus und dieser schob den Ball in leere Tor. In der 75.Minuten dann der wohl schönste Treffer des Tages Stevan Bradasic nahm einen Ball in der eigenen Hälfte auf der rechten Seite auf uns setzte zu einem Sprint über die gesamte Seite an. Kein Wassenacher konnte ihm folgen und so bediente er am Strafraum Thomas Dederich der präzisen Flachpass fulminant im Tor unterbrachte. Zehn Minuten vor dem Ende dezimierten sich die Gäste dann noch vollkommen unnötig wegen wiederholten Meckerns. Den Schlusspunkt setzte David Meinhof, der per Abstauber nach einer Ecke aus kurzer Distanz vollendete (89.). So steht am Ende eine hochverdienter Heimerfolg, der bei besser Chancenverwertung auch noch höher hätte ausfallen können. Durch die gleichzeitigen Niederlagen vom SV Franken und der DJK Müllenbach belegen die Kreisstadtkombinierten am Ende noch den 8.Platz mit 31 Punkten und 42:41 Toren. „Wer hätte gedacht, dass wir am Ende noch Achter werden. Aber ich muss sagen nach der Winterpause hat die Mannschaft ausgezeichnet harmoniert. Es hat mich heute sehr gefreut wie die Mannschaft im neuen System vor allem in der Offensive aufgetreten ist, das macht Hoffnung für die kommende Saison. Auch die Treffer von den beiden jungen Jan Schoorens und Raphael Muskulus waren perfekt. Der Treffer von Zorro zum Abschluss natürlich auch. Wir verlieren mit Timo, Sven und Zorro drei überragende Menschen, die uns im Team sicherlich fehlen werden. Spielerisch werden wir Lösungen für ihren Abschied finden, aber menschlich hinterlässt es erst einmal ein Loch. Wir wünschen ihnen für die Zukunft nur das Beste,“ so BaWa Trainer Mirco Walser.

Und so ließen sich die Abgänge noch bis in die frühen Morgenstunden beim anschließenden Abschlussgrillen feiern.

Es spielten: Sven Laskowski, Yannic Uth, Walter Knieps, Tommy Engel, Timo Auen (40.Manuel Schnitzler), Patrick Mauel, David Meinhof, Raphael „Ralli“ Muskulus, Christoph „Zorro“ Wirfs (65.Justin Risch), Jan Schoorens (51.Thomas Dederich), Stevan Bradasic
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
26.Spieltag: BaWa gegen SC Wassenach (1:0) 5:1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 16. Spieltag RB Leipzig II gegen TSG Neustrelitz
» 22. Spieltag : RB Leipzig II gegen TSG Neustrelitz
» 21. Spieltag: TSG Neustrelitz - SV Altlüdersdorf
» 21. Spieltag: FSV Mirow/Rechlin - TSG Neustrelitz II
» 27. Spieltag: TSG Neustrelitz - SV Germania Schöneiche

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SG Bachem/Walporzheim :: Archiv :: 1. Mannschaft bis Saison 2015/2016-
Gehe zu: